Vogtlandwerkstätten gGmbH Greiz

Vogtlandwerkstätten

WUNDS modernisiert die Essensbestellung und die Speiseausgabe

Zufriedene Kunden und erstklassige Qualität sind Ansprüche, die unsere behinderten Menschen in ihrer täglichen Arbeit motivieren. Industriemeister, Facharbeiter und Ingenieure arbeiten mit ihnen zusammen und sorgen so für Qualitätssicherheit. Wir bieten mittelständischen Unternehmen passgenaue Lösungen und gerade in lohnintensiven Bereichen interessante Konditionen. Nutzen Sie die Möglichkeiten, die sich aus dem Zusammenspiel unserer vielseitigen Arbeitsbereiche ergeben.

Die Leitsätze der Vogtlandwerkstätten umfassen die Teilhabe des Einzelnen an der Gemeinschaft. Sie verwirklichen eine Kultur der gegenseitigen Annahme mit dem christlich-humanistischen Weltbild als Grundlage. Es werden die, jedem Menschen gegebenem, Fähigkeiten berücksichtigt und gefördert. Professionelles Handeln mit dem Verständnis die konzeptionelle, qualitative und fachliche Weiterentwicklung als ständige Herausforderung zu sehen steht im Vordergrund.

Die Vogtlandwerkstätten gGmbH Greiz besitzen an vier verschiedenen Standorten mit insgesamt ca. 700 Mitarbeitern und Beschäftigten folgende Fachbereiche:

  • Kantine (Greikantine)
  • KFZ-Pflege
  • Landschaftspflege und Gartenbau
  • Metallbearbeitung
  • Montage und Verpackung
  • Tischlerei
  • Wäscherei
  • Werbung und Lasergravur
  • „Wir sind Menschen, die mit unterschiedlichen Stärken und Begabungen an verschiedenen Standorten gemeinsam in einer Dienstgemeinschaft arbeiten und lernen.“

    Die Vogtlandwerkstätten gGmbH Greiz

    Die Essensbestellung von WUNDS bei den Vogtlandwerkstätten

    Ein Aspekt der Vogtlandwerkstätten gGmbH Greiz ist auch die Verköstigung der Mitarbeiter und Beschäftigten an all ihren Standorten. Zur schnelleren Abwicklung der Speiseausgabe und besseren Übersicht aller ausgegebenen Essen wurde in Zusammenarbeit mit WUNDS ein erweiterter Plan zur digitalen Bestellung der Speisen entworfen. Dieser wurde als eigenständige App in das bereits vorhandene Intrexx Intranetportal integriert. Mit diesem digitalen Bestellplan wurde die Erfassung aller benötigten Portionen und die Weitergabe dieser an die Küche deutlich vereinfacht. Ein weiterer Planungsvorteil ist eine konzentrierte Übersicht aller bestellten Speisen. Die Küche der Werkstätten kann so ihre Speisepläne auswerten und dadurch besser Haushalten. Mit genaueren Auswertungen kann genauer gekauft werden und man muss weniger entsorgen.

    Alle Bestellungen und Eckdaten, der zum Essen berechtigten sind in der zum Speiseplan gehörigen Datenbank gespeichert. Die Mitarbeiter oder Beschäftigten erhalten einen RFID-Chip. Diesen Chip können Sie nun bei der Essensausgabe direkt scannen und erhalten eine Übersicht ihrer Bestellung. Ein vereinfachter Ablauf in der Küche und übersichtliche Essensausgabe durch den Einsatz von Intrexx und den von WUNDS entwickelten Bestellplan für Speisen.

    Zielsetzung, Funktionalität und Umsetzung

    Die konkrete Aufgabenstellung an WUNDS war es, die Ausgabe der Essen zu beschleunigen und die jeweils ausgegebenen Essen für den Empfänger in der Warteschlange anzuzeigen. Des Weiteren sollte der Einkauf der Zutaten besser planbar und durch digitale Auswertung der Bestellungen übersichtlicher werden. Die Entscheidung fiel auf Intrexx, da dieses bereits als Intranet genutzt wurde. Hier sollte WUNDS die Funktionalität erweitern. Trotz anderer Lösungsvorschläge, wie zum Beispiel durch die verwendete Klientenverwaltung, sollte die Nutzung des Intrexx Intranetportals so intensiviert werden.

    „Im Vergleich zu anderen Lösungen habe man hier die Möglichkeiten der individuellen Anpassung und ein besseres Aufwand zu Nutzen Verhältnis“, so Romy Wollner von den Vogtlandwerkstätten. Die Einführung lief wie geplant, mit zügigen Nachbesserungen und Anpassungen. Die Mitarbeiter, die mit dem Portal arbeiten seien sehr zufrieden und betrachten es als große Arbeitserleichterung für die Großküche. Die eigentliche Zielstellung sei erfüllt worden. So wurde der Bestellvorgang für das Mittagessen bei tagesaktueller Datenbasis, in Abhängigkeit der wirklichen Anwesenheit optimiert. Es findet eine genauere Bedarfsermittlung statt und man vermeide so unnötige Speiserestentsorgung.

    Mit dem nun digitalen Bestellplan für Speisen in der Großküche und dem Ausbau ihres Intranet sind die Vogtlandwerkstätten einen Schritt weiter in Richtung „Digital Workplace“ gegangen.